Am 2. Spieltag wurde TTC-Geschichte geschrieben. Zum ersten Mal gewann eine Herrenmannschaft des TTC „zweistellig“

Am späten Samstagnachmittag spielte die 1. auswärts beim SC Bayer Uerdingen. Vom Papier sollte das ein schweres Stück Arbeit werden, da Uerdingen in fast allen Paarkreuzen ähnlich gut besetzt ist. Unser oberes Paarkreuz legte aber los wie die Feuerwehr und wollte damit auch den eigenen, weniger erfolgreichen Saisonstart der Vorwoche, wettmachen. Ara Karakulak war nun „angekommen“ und gewann direkt zu Beginn souverän mit 3:0 gegen Nicolai Solakov. Steffen brauchte gegen Matthias Uran fünf Sätze, man hatte aber nie das Gefühl dass das Spiele verloren gehen könnte.

Die in der Vorwoche so erfolgreiche Mitte, gewann auch in der 1. Runde mit 3:2 (Denis – Ismet Erkis) und 3:1 (Guang – Björn Bode). Und auch im unteren Paarkreuz gab es zwei Einzelsiege. Leon gewann klar und deutlich mit 3:0 gegen Andreas van Huck und Tim gewann mit 3:1 gegen Elijas Erkis. Damit ein in der Deutlichkeit überraschender Zwischenstand von 6:0.

Auch in der 2. Einzelrunde knüpfte das Team an die bisherige Leistung an. Steffen musste gegen Solakov in einem ausgeglichenem Spiel im fünften Satz bei 9:10 sogar einen Matchball abwehren, konnte aber wenige Minuten später durch einen Fehlaufschlag von Solakov mit 14:12 und damit 3:2 gewinnen. Ara verlor gegen Uran den 1. Satz mit 9:11, danach die Sätze gewann er aber klar zu 5, 7 u. 12. Als dann auch Guang klar mit 3:0 gegen Erkis senior gewann, verließen die ersten Heim-Zuschauer die Halle. Zwischenstand 9:0 !!!

Im Anschluss aber dann eine Ergebniskosmetik seitens der Uerdinger. Denis fand gegen Björn Bode nicht richtig ins Spiel und er verlor mit 1:3 und auch Tim erging es gegen van Huck ähnlich und er verlor 0:3. Damit nur noch 9:2.

Ein zweistelligen Sieg konnte bisher noch keine TTC-Herrenmannschaft in der Vereinsgeschichte erringen, weil die Spielsysteme dies nicht zugelassen haben, aber Corona macht´s möglich. Leon konnte im Abschlusseinzel den notwendigen Punkt hierfür einfahren, denn er gewann deutlich mit 3:0 gegen Erkis jun. Das 10:2 war in dieser Höhe nicht zu erwarten, drei von drei 5-Satz-Spielen gingen an uns, aber der Sieg war trotzdem nie in Gefahr. Im Anschluss lies man den Abend im Stadtparkrestaurant in Krefeld mit griechischen Spezialitäten ausklingen.

1. Herren nach dem Sieg in Uerdingen

Nach dem Samstagsspiel musste die 1. Herren am Sonntagmittag zum vorgezogenen Heimspiel des 4. Spieltages in Sechs Linden antreten. Danke an alle die im Vorfeld bei der Verdunklung der Fenster und dem Aufbau mitgeholfen haben.

Gegner am Sonntagmittag war der letztjährige Oberligazweite, DJK Holzbüttgen. Auch wenn die Gäste ohne ihren Spitzenspieler antraten, war auch hier im Vorfeld ein enger Spielausgang erwartet worden.

Aber…. unsere Jungs waren 16 Stunden nach dem Samstagabendspiel in Topform und zerlegten die Holzbüttgener förmlich. Mit 35:6 Sätzen, 439:290 Bällen und 11:1 Spielen konnte man sogar das Vorabendergebnis noch toppen und zum zweiten Mal in Folge zweistellig gewinnen.

Begrüßung am Sonntagmittag gegen Holzbüttgen

Damit steht die Mannschaft nach drei Siegen und einem Spielverhältnis von 29:7 unangefochten an der Tabellenspitze der Oberliga NRW. Die neuformierte Mannschaft hat sich als Team zusammen gefunden. Jeder unterstützt jeden, der „Spirit“ stimmt. Am frühen Sonntagabend lies man diesmal im Hotel Rath das Spiel Revue passieren und „chinesisch“ ausklingen.

Außer der 1. war auch noch die 3. Herren an diesem Wochenende aktiv. Für viele überraschend gewann die 3. beim TTC BW Kipshoven 1 mit 7:5. Die Punkte holten Kevin (1), Philipp (1), Michael J. (2), Dirk (2) und Tim (1). Nach der knappen Auftaktniederlage sollte dieser Sieg nun wieder etwas Rückenwind für die nächsten Spiele geben.

Die neuformierte Jungen 15 musste beim Saisonstart gegen den ASV Süchteln antreten. Da die Süchtelner Spieler größtenteils schon länger aktiv sind, kam die 0:10 Niederlage nicht ganz unerwartet. Allerdings zeigten unsere Jungs einige gute Ansätze auf die im Training weiter aufgebaut werden kann.