Nach 5 Jahren konnte unsere 1. Herren nun wieder Oberligaluft schnuppern. Auftaktgegner am gestrigen Abend in „Sechs Linden“, war die Zweitvertreteung von Borussia Düsseldorf. In den vergangenen Jahren konnte man öfters aufgrund der besseren Doppelpaarungen punkten, diese sind nun den Corona-Auflagen zum Opfer gefallen.

Beide Mannschaften traten in der erwarteten Aufstellung an. Kurze Begrüßung mit Maske und ohne Shakehands und schon startete das obere Paarkreuz.

Unsere neue Nr. 1, Steffen Potthoff, musste zu Beginn gegen das niederländische Talent Lode Hulshof antreten. Er zeigte sehenswerte Ballwechsel und gewann sicher mit 3:0. Der neue „Zweier“, Ara Karakulak, war zeitgleich gegen Anton Adler am Tisch. Nach 2:0 Satzführung, stellte sich Anton aber besser auf Ara´s Spiel ein und gewann die drei nachfolgenden Sätze. Guang „Gungi“ Zhan machte im Anschluss kurzen Prozess mit Schapiro und gewann mit 3:0. Denis Bekir hatte gegen Jiaxing Guo laut Ranking nur eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 25%. Er lieferte sich einen 5-Satz-Krimi und hatte am Ende das bessere für sich und gewann mit 11:9. Im unteren Paarkreuz konnte Tim, nach verlorenem 1. Satz, die nächsten drei Sätze zu 2, 5 u. 9 für sich entscheiden. Die 1. Einzelrunde wurde dann durch das Duell zweier 17jähriger beendet. Unserem Neuzugang Leon Viktora stand Takuto Teramae gegenüber. Leon hatte bisher gegen ihn noch nie gewinnen können und wollte einen perfekten Einstand ins Team. Nach einem wechselhaften Spielverlauf konnte er am Ende des fünften Satzes mit einer sehenswerten Topspin-Ralley den Siegpunkt einfahren. Zwischenstand nach der 1. Einzelrunde: 5:1

Die 2. Einzelrunde brachte allerdings dann eine kleine Ernüchterung. Steffen und Ara verloren beide ihre Einzel in vier Sätzen. Wenn es oben nicht läuft müssen die Punkte eben woanders her. In der Mitte konnten Guang und Denis dann an die Leistung der ersten Einzel anschließen. Guang gewann wieder klar gegen Guo mit 3:0 und Denis brauchte zwar wieder fünf Sätze, gewann den letzten aber mit 11:7. Damit stand es nun 7:3 und der 1. Sieg in der Oberliga 20/21 war eingefahren. Das untere Paarkreuz konnte im Anschluss zumindest die Ergebnisdifferenz halten. Tim verlor diesmal gegen Teramae mit 0:3 und Leon gewann mit einem souveränen 3:1 zum 8:4 Endstand.

Das war also ein perfekter Einstand in die Oberliga gegen eine gute Mannschaft aus Düsseldorf. Guang, Denis und Leon konnten ihre beiden Einzel gewinnen und blieben damit ungeschlagen. Nächste Woche geht es Samstagabend nach Uerdingen und Sonntagmittag im Heimspiel gegen SV DJK Holzbüttgen. Nach diesen beiden Spielen werden wir wissen wo in diesem Jahr die Reise hingehen kann.

Weiterhin waren gestern auch noch drei weitere Herrenmannschaften am Start. Die 2. konnte sich dabei mit Holger Quade gegen den TTC BW Kipshoven mit 8:4 durchsetzen, die 3. musste sich mit dem spontan nachgemeldeten Tim Quade der 4. Mannschaft des TuS Rheydt-Wetschewell mit 5:7 geschlagen geben. Die Punkte holten Michael D. (2), Dirk (1), Tim L.(1) und Tim Q.(1)

Unsere 4. Mannschaft musste die Reise nach Myhl mit nur fünf Spielern antreten. Die 2. Mannschaft des TTF Füchse Myhl war vom Papier her eigentlich personell übermächtig. Aber… Myhl war zwar zu sechst, konnte aber nicht die stärksten Spieler an die Tische kriegen und die 4. konnte alle „gespielten“ 10 Einzel gewinnen. Endstand damit 10:2. Ein weiteres Kuriosum was man nicht alle Tage erlebt.