Am 10. Spieltag waren am Samstagabend die Herrenmannschaften 1-4 aktiv.

Die 1. Herren konnte gegen den Tabellenletzten, TTC Union Düsseldorf, den erwarteten klaren Sieg einfahren. Beim 9:1 war der Sieg nie in Gefahr, dazu kam noch das die Gäste Doppel 3 sowie auch ein Einzel in der Mitte abschenkten. Das Spiel dauerte dadurch nur 110 Minuten. Ein Schmankerl am Rande. Birgit Jans, Tochter der TTC-Vereinsgründer Ortrud und Josef Büschges, spielte im Doppel 3 zumindest passiv mit. Leider wird das aber für die Gäste sehr wahrscheinlich eine Spielwertung mit sich ziehen, da Damen zumindest ab der NRW-Liga nicht in Herrenmannschaften mitspielen dürfen.

Die 2. Herren konnte an diesem Abend in Rekordzeit (97 Minuten) einen klaren 9:0 Sieg gegen den TTV Hilfarth einfahren. Die dabei lediglich abgegebenen 2 Sätze wurden im Nachgang auch noch für den TTC gewertet, da Hilfarth die Spieler im mittleren Paarkreuz vertauscht hatte.

Die 3. Herren hatte kurzfristig auf zwei Stammspieler verzichten müssen und verlor in 99 Minuten 0:9 gegen den Tabellenführer TuS Wickrath IV. Danke auch auf diesem Wege an unsere beiden Jugendspieler Tobias und Jan die als Ersatzspieler eingesprungen waren.

Die 4. Herren musste im Nachholspiel des 1. Spieltags beim JTTC Hochneukirch II antreten. Nach den TTR-Werte war man eigentlich deutlich unterlegen. Nach den Doppeln lag man aber überraschend mit 2:1 in Führung. Hochneukirch konterte mit drei Einzelsiegen in Folge zum 2:4, dann drei Einzelsiege in Folge für den TTC zum Zwischenstand von 5:4. Toni Neussen konnte dabei sein Einzel nach einem 6:10 Rückstand im 5ten Satz, nach Abwehr von fünf Matchbällen noch gewinnen. Nach dem Verlauf der 1. Einzelrunde hatte man die Hoffnung zumindest einen Punkt aus Hochneukirch mitnehmen zu können, aber in der 2. Einzelrunde lief nicht mehr viel zusammen und lediglich Klaus konnte einen klaren 3:0 Erfolg einfahren. Alle anderen fünf Einzel gingen verloren, Endstand dadurch 6:9. Nach kurzem Frust über die Niederlage fuhr man wieder zurück nach Waldniel und feierte dann noch bis weit nach Mitternacht in „Alt Neel“ den nach der Hinrunde im Vorfeld nicht erwarteten 4. Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse 2.