Zum Auswärtsspiel in Uerdingen konnte die 1. wieder auf alle fünf Spieler zurückgreifen. Bei Uerdingen fehlte der verletzte David Nüchter, dafür spielte der im Hinspiel fehlende Paul Freitag mit. Nach dem knappen Sieg im Hinspiel wurde ein „schweres Spiel“ erwartet. Der Mannschaftsführer der Uerdinger, Matthias Uran, bemerkte das unser Team das bisher einzige ist, gegen die sie selber noch nicht punkten konnten. Auch die direkten Konkurrenten um den Aufstieg aus Ochtrup, bezogen in Uerdingen vor einigen Wochen eine 7:3 Niederlage, man war also ausreichend gewarnt.

Man entschied sich in den Doppeln für die Paarungen Ara Karakulak / Steffen Potthoff und Guang Zhan / Denis Bekir, während unsere Nr. 1 Yang Lei seiner zweitbesten Beschäftigung nachkam und coachte. 😉

Guang und Denis ließen dann gegen das Einserdoppel der Uerdinger, Uran/Freitag, nichts anbrennen und gewannen sicher mit 3:0, Danke Coach. Ara und Steffen spielten zwar gut, aber nicht in jedem Satz beständig durch. Am Ende gewannen sie aber mit 11:4, 10:12, 11:2, 14:16 und 11:8. Damit direkt eine beruhigende 2:0 Führung erspielt. Im oberen Paarkreuz war Ara von Uran nicht aufzuhalten und gewann im Schnelldurchgang klar mit 3:0. Yang Lei hatte gegen Freitag etwas mehr Mühe, setzte sich aber in vier Sätzen durch. Steffen baute die Führung mit einem klaren 3:0 Erfolg gegen Peil auf 5:0 aus. Denis lag dann gegen Bode nach 8:11 und 5:11 relativ chancenlos zurück. Die Aufschläge von Bode machten ihm Probleme, sein eigenes Service war nicht zwingend. Nach 0:2 Satzrückstand stellte er sich aber nochmal neu ein und gewann die folgenden drei Sätze jeweils 11:3, bärenstark!!!

Und schon „war der Drops gelutscht“ und der Siegpunkt erreicht. So klar hatte man sich das vorher nicht vorgestellt…

Die 2. Einzelrunde brachte dann den Uerdingern direkt den Ehrenpunkt. Yang Lei verlor in fünf engen Sätzen gegen Uran am Ende mit 9:11. Ara, Steffen und Denis ließen danach aber nichts mehr anbrennen und gewannen alle drei Spiele mit 3:1. Damit endete das Spiel vor einer Auswärtsrekordkulisse von 10 eigenen Fans mit 9:1 für 1.

Passend zum Spielende war dann auch das Ergebnis des Spiels des Aufstiegskonkurrenten, SC Arminia Ochtrup, in click-TT eingegeben. Durch das 5:5 der Ochtruper zuhause gegen Borussia Düsseldorf II ist nun der Vorsprung der 1. nach Minuspunkten auf zwei Punkte angewachsen. Zusätzlich hat die 1. einen Vorsprung von +20 Spielen auf Ochtrup, sodass man jetzt bereits mit einem Auswärtssieg in zwei Wochen beim TB Burgsteinfurt den möglichen Aufstieg in die Regionalliga klar machen kann.

Die 3. Halbzeit wurde dann im „Stadtpark Restaurant bei Magda“ eingeläutet. Feuchtfröhlich wurden einige „Spezialitäten des Hauses“ getestet, Jamas! 🙂