Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt….

Die Ausgangslage an diesem Spieltag war eigentlich sehr übersichtlich. Lediglich die 1., 3. und 5. Herren waren am Start.

In der 1. war bekannt das Denis an den bulgarischen Meisterschaften teilnimmt und Holger aus privaten Gründen verhindert war. Die SG Heisingen wurde im Vorfeld wegen einer Spielverlegung angefragt, konnte aber aus terminlichen Gründen keinen Ausweichtermin benennen. Dafür hatten dann Sebastian Jonas und David Lorenz ihre Zusage gegeben Ersatz zu spielen. Am Freitag dann die Meldung das David Lorenz erkältungsbedingt ausfällt, Samstagmorgen die gleiche Meldung von Sebastian und um 13:45 Uhr der Anruf von Jörg der auch erkältungsbedingt „am Ende“ war. Aus sechs Spielern wurden damit nur noch drei. Da auch die dritte Herren bereits seit Tagen versuchte diverse Ausfälle zu kompensieren um überhaupt antreten zu können war der Spielerpool sehr übersichtlich. So blieb es Klaus als Vorsitzender vorbehalten als 4. Spieler mitzufahren damit Guang, Tim und Michael überhaupt antreten konnten. Das 4:9 war dann nur noch die Schadensbegrenzung beim Spielverhältnis. Nach einer bis dato sehr erfolgreichen Saison war das natürlich „wenig erfreulich“. Nächste Woche sind aber alle drei Ausfälle wieder dabei. 🙂

Die 3. war bei der 1. in Hardt-Venn wie v.g. auch von der Stammelf weit entfernt, dass 4:9 war aber ein passables Ergebnis. Die 5. gewann bei DJK Rheydt 3 sicher mit 8:2.

Die 1. Jungen war diesmal bei VfL Borussia Mönchengladbach III zu Gast. Beim 5:5 war laut Betreuer Dieter Arbeiter noch „etwas mehr drin“, deshalb war dies wohl eher ein Punktverlust als Punktgewinn.