Zum 32. Mal richtete der TTC Waldniel am vergangenen Wochenende die mini-Meisterschaften aus. Auch diesmal wurden die Ausschreibungsunterlagen im Vorfeld an sieben Schulen in Schwalmtal und Niederkrüchten verteilt. Da die Resonanz bei den Teilnehmerzahlen in den letzten Jahren bundesweit stark abgenommen hat, wurde auch in diesem Jahr die Veranstaltung in der Sporthalle der Grundschule Waldniel ausgetragen.

Zum Start um 10:30 Uhr hatten sich dann lediglich neun Mädchen und Jungen, teilweise von den Eltern begleitet, eingefunden. Damit konnte die Teilnehmerzahl von 17 Kindern aus dem Vorjahr nicht erreicht werden, allerdings waren 2018 auch nur neun Kinder erschienen.

Da sich die Teilnehmer auf Mädchen und Jungen, sowie jeweils auf zwei Altersklassen verteilten spielten die Mädchen und Jungen jeweils unter sich, die Wertung erfolgte dann in den beiden Altersklassen.

Nach 1,5 Stunden waren alle Platzierungen ausgespielt. Die Volksbank Viersen hatte uns auch in diesem Jahr wieder bei der Beschaffung von Pokalen und Preisen unterstützt, sodass sich bei der Siegerehrung jeder über kleine oder große Preise freuen konnte. Siegerin bei den Mädchen bis 8 Jahren wurde Romi Wilmes vor Lena Krutul. Bei den 9-10 Jährigen gewann Jana May Schulz. Sieger bei den Jungs bis 8 Jahren wurde Luis Feldberg vor Noah Renken. Bei den 9-10 Jährigen gewann Henry da Silva, vor Fritz Kipper, Max Grün und Amed Hussein.